Der Club für alle, die forschen, tüfteln, checken und entdecken!
  • bauen & tüfteln

News | 10.11.2018

Zentemetergenau unterwegs

Um sich in Zukunft auch in großen Städten zurecht zufinden reicht das bisherige GPS System nicht mehr aus. Die Japaner haben schon jetzt die Antwort.

Mit dem Ortungssystem Nippon startete in Japan am 1. November ein Ortungssystem das nicht nur aus Sattelinten besteht. Es kombiniert die Daten aus vier Satelliten wovon sich einer immer über Japan befindet mit bodengestützten Sensoren. Dadurch ist auch in Gebieten wo keine direkte Sichtverbindung zum Satteliten besteht eine Positionsbestimmung möglich. Dafür hat die Regierung neben den Satteliten über 1000 Sensoren auf dem Boden aufgestellt, welche Störungen herrausfiltern sollen. Das soll in Zukunft vor allem autonomen Fahrzeugen helfen sich besser zurecht zu finden. Durch die zentimetergenaue Position können Baumaschinen, Landwirtschaft und natürlich auch PKW sich besser zurecht finden und das zuverlässiger als bisher. 

Auch die Europäer arbeiten mit dem Gallileo System an einem neuen Positionierungssystems um eine genauere und zuverlässigere Ortung zu ermöglichen. Für die Zukunft der autonomen Fahrzeuge ist dies neben einer Kommunikation untereinander essentiell um bald Einzug in unseren Alltag zu erlangen.

zurück