• programmieren

News | 17.04.2017

Ostereier im WWW

Unterschiedlichste Seiten verstecken immer wieder mal kleine Aufmerksamkeiten für technisch affine Besucher. In diesem Beitrag erfährst du einige typische Verstecke und kannst dann selbst auf die Suche gehen.

  • GNU Terry Pratchett
    In Gedenken an den britischen Autor Terry Pratchett senden einige Seiten bei jeder Anfrage deines Webbrowsers einige technisch gesehen vollkommen sinnlose Daten mit. Dabei handelt es sich um den so genannten X-Clacks-Overhead, der einfach auf den Wert "GNU Terry Pratchett" gesetzt wird. Die Suche nach diesem Overhead kann man mit Addons für alle gängigen Browser auch automatisieren.
  • Kommentare im HTML-Quelltext
    Mit jedem aktuellen Browser kann man ohne Probleme hinter die Kulissen verschiedenster Webseiten gucken. Wenn man zum Beispiel im Firefox die Tastenkombination Strg + U drückt, sieht man den HTML-Quelltext der aktuell besuchten Seite. Und wenn man sich zum Beispiel den Quelltext der Coca-Cola-Seite anschaut, findet man dort das stilisierte Logo der Firma im Quelltext.
  • Der Konami-Code
    Die Tastenkombination BA fungiert in unterschiedlichen Spielen als eine Art universeller Cheatcode. Vornehmlich findet er bei Spielen des Publishers Konami Verwendung, mittlerweile hat er allerdings auch in die Popkultur eingang gefunden. Und dementsprechend gibt es auch immer wieder mal Webseiten, auf denen die Tastenfolge etwas bewirkt.

zurück

Kommentare

Arduino , geschrieben am 24.04.2017 um 20:52

es ist leider verrutscht

Arduino , geschrieben am 24.04.2017 um 20:51

# #### ### # # # ## # ###
# # # # # # # # # # # # # #
##### ### # # # # # # # # # #
# # # # ### ### # # ## ###

Das Coca-Cola-Logo etwa so?