Der Club für alle, die forschen, tüfteln, checken und entdecken!
  • bauen & tüfteln

News | 11.08.2018

Erst die Astronauten dann Alle

Die zwei US Unternehmen, Boeing und SpaceX entwickeln Raumkapseln die Astronauten komfortabel in den Weltraum bringen sollen.

Bis jetzt fliegen die Amerikaner bei den Russen in der Sojus Kapsel mit und müssen pro Astronaut 70-80 Millionen US-Dollar zahlen. Nachdem die USA das SpaceShuttle Porgramm eingestellt hat sind die Unternehmen SpaceX von Tesla Gründer Elon Musk und Boeing dabei eigene Weltraumkapseln zu bauen. Diese sollen Platz für bis zu 7 Personen bieten. Damit können neben vier Astronauten auch drei zahlende Weltraumtouristen oder zusätzliche Ladung mitgenommen werden. Beide Unternehmen verwenden eigene Trägerraketen. SpaceX verwendet die modifizierte Falcon 9. Diese kehrt nach dem Abdocken der Raumkapsel wieder zur Erde zurück und kann wieder verwendet werden. Boeing schießt ihre Raumkapsel Starliner mit einer Atlas V Rakete in den Weltraum. Beide Kapseln sind wiederverwwendbar und bieten eine komfortablere Bedienung als alle bisherigen. Keine Wände voll Knöpfen mehr sondern Touchscreens sind für die Interaktion mit der Kapsel vorgesehen. Diese müssen aber auch selten verwendet werden, da die Kapseln autonom zur ISS fliegen sollen. 

Bis diese Kapseln allerdings zum Einsatz kommen wird es noch mindestens zwei Jahre dauern. Ursprünglich war geplant bereits 2019 in den neuen Kapseln abzuheben. Aber die strengen Sicherheitsauflagen der NASA und weitere Probleme der Hersteller sorgen dafür, dass frühestens 2020 mit der Privaten Raumfahrt begonnen wird. Das bedeutet aber auch, dass die Amerikaner zwischen Ende 2019 und dem Start der Privaten Missionen nicht ins All können weil sie bei den Russen nur Tickets bis Ende 2019 gekauft haben.

zurück