Der Club für alle, die forschen, tüfteln, checken und entdecken!
Für Einsteiger
  • experimentieren & forschen

3

Experiment | 14.10.2020

Die Form der Flamme

Nun geht es schon auf Weihnachten zu, also Kerzen an! Der Forscher Michael Faraday hat eine ganze Naturgeschichte über Kerzen geschrieben. Wir schauen uns heute die Kerzenflamme an.

Ihr brauch dafür

  • 10 Teelichter
  • 1 Holzbrett
  • 1 Feuerzeug

Sicherheitshinweis:
Experiment mit offenem Feuer - Nur unter Aufsicht von Erwachsenen auf einer schwer brennbaren Unterlage durchführen und Abstand zu brennbaren Materialien einhalten!

So gehts!
Lege mehrere Teelichte in Form eines Kreises auf das HolzbrettLege ein einzelnes Teelicht neben den Kreis.Achte darauf, dass keine brennbaren Dinge in der Nähe liegen und das Fenster geschlossen ist.Entzünde nun alle Teelichte und beobachte die Flammen.

Challenge!
Wovon wird die Form der Kerzenflamme beeinflusst? Wie unterscheiden sich die Flammen im Kreis zu der einzelnen Flamme?Wie du gesehen hast zeigen die Flammen im Kreis alle in die Kreismitte, doch warum? Und warum zeigt eine Kerzenflamme sonst nach oben?

Info!
Leuchte die Kerzenflammen mit der Lampe an. Du kannst eine einfache Lampe nehmen, am besten funktioniert aber eine Projektorlampe, die du auf die Kerzen richtest, verdunkle den Raum und stelle einen weißen Hintergrund (Pappe, Papier) hinter die Kerzen.Auf dem weißen Hintergrund sollte nun ein Schattenbild der Kerzen auftauchen. Vielleicht musst du die Kerze auch noch ein wenig verschieben, um einen scharfen Schatten zu sehen.Was wir nun an der Wand oder auf dem Papier sehen ist nicht nur der Schatten der Kerze sondern auch der Schatten der warmen Luft über der Kerze. Wir können sehen, wie warme Luft über der Kerzenflamme aufsteigt und Luft die Flamme von unten und am Rand umströmt. Die kalte und warme Luft um die Kerze herum formt also die Kerzenflamme.Warme und kalte Luft sorgt für die verbogenen Flammen. Teste doch nun mal weiter, wie viele Kerzen im Kreis die Flammen in die Mitte bewegen oder lege andere Formen mit den Teelichten. Wer für die Versuche keine Lampe auftreiben kann, kann auch ein Räucherstäbchen nehmen, um zu gucken, wie sich die Luft um die Kerzen bewegt, so ähnlich machen das auch Forscher im Windkanal.

zurück

Kommentare

Yttrium39 , geschrieben am 11.01.2019 um 16:21

Hätte ich nicht gedacht!

peter , geschrieben am 16.12.2018 um 17:03

cool

Philipp , geschrieben am 23.11.2016 um 20:29

Es ist ein spannender zweig der phys. und von allen anderen Naturwissenschaften

Arduino , geschrieben am 10.11.2016 um 20:57

natürlich nicht Philipp Eisele

Das könnte dich auch interessieren

Für Einsteiger
  • experimentieren & forschen

Experiment | 25.09.2020

Impuls Experiment

Nur im Freien durchführen!