Der Club für alle, die forschen, tüfteln, checken und entdecken!
  • bauen & tüfteln

News | 08.02.2020

Der ewige Speicher

Legt eine CD in die Sonne und die Daten verschwinden. Es sind zwar nicht viele Daten drauf gespeichert, dennoch ärgerlich wenn die Urlaubsfotos oder der Lieblingssong nicht mehr da sind. Ein britisches Forscherteam hat möglicherweise die Lösung gefunden.

Mit dem Datenspeicher der Forscher würden sich 360 Terabyte Daten bis zu 13,8 Milliarden Jahren lang sicher speichern lassen. 

Es handelt sich um einen kleinen 5D-Speicher aus Glas mit der Größe einer 2€-Münze welcher mit einem Femtosekunden-Laser beschrieben und ausgelesen wird. Damit haben die Forscher aus Southampton einen großen Schritt für die Speicherung von Daten gemacht. Dieses Jahr werden voraussichtlich 1,8 Zettabyte (1,8 Billionen Gigabyte) an Daten produziert. Diese müssen irgendwo gespeichert werden und das möglichst sicher und zuverlässig. 

Der Glas-Datenträger kann Temperaturen bis zu 1.000 Grad widerstehen und selbst wenn er konstant 190 Grad ausgesetzt ist würden die Daten trotzdem bis zu 13,8 Milliarden Jahren sicher gespeichert sein. Dem entsprechend länger würden die Daten bei Zimmertemperatur bestehen.   

Die 5D-Speichertechnik, bei der die Bits durch fünf verschiedene Merkmale dargestellt werden, ist dafür verantwortlich, dass die hohe Speicherdichte erreicht werden kann. Die fünf Merkmale sind einmal die dreidimensionale Ausrichtung in der Nanostruktur sowie die Größe und die Ausrichtung der Bits. 

Jetzt müssen noch Partner gefunden werden um die Speichertechnologie marktreif zu machen. Das könnte die Möglichkeit sein um der Nachwelt unser Vermächtnis zu hinterlassen.

zurück

Kommentare

Astrogirl , geschrieben am 10.02.2020 um 19:22

Klasse!!! Wo und wann kann man das kaufen???