Der Club für alle, die forschen, tüfteln, checken und entdecken!
  • bauen & tüfteln

News | 20.07.2020

Bäume aus der Luft

Im Fernen Myanmar sind durch Rodungen seit den 1980er Jahren mehr als eine Millionen Hektar Wald verschwunden. Um seine Küste vor Erosion zu schützen werden jetzt neue gepflanzt. 

Und das mit Unterstützung aus der Luft. Ein britisches Start Up Unternehmen hat eine Drohne entwickelt die mit den Behörden vor Ort zum Aufforsten eingesetzt werden soll. 

Zunächst wird das Gebiet von einer Drohne kartografiert und ein Algorithmus berechnet die besten Standorte für die Samen der Bäume. Anschließend fliegen Drohnen aus um die Samen zu setzen. Diese werden zusammen mit Dünger in den Boden geschossen und wachsen innerhalb eines Jahres zu einem Baum herran. Es handelt sich um Mangroven. Diese wachsen schnell und nehmen zusätzlich viel CO2 auf. Ein weiterer Vorteil der Aufforstung. Da sie in Küstennähe gepflanzt werden um die Erosion durch Wind und Wasser zu verringern fällt das Laub ins Meer wo das gespeicherte CO2 gebunden werden kann. 

Die Drohnen sind in der Lage 100.000 Bäume am Tag zu pflanzen. Damit schaffen sie einen Hektar Fläche in nur 18 Minuten. Zunächst sollen 250 Hektar bepflanzt werden. Sollte das System gut funktionieren sollen weitere folgen. 

Vielleicht rettet uns die Technologie ja doch noch vor dem selbstverschuldetem Weltuntergang. Was meint ihr?

zurück

Kommentare

Oskar , geschrieben am 05.12.2017 um 15:38

auch noch ein so schönes bild!!!!!!!!!!!!!!!!