Für Einsteiger
  • experimentieren & forschen

3

Experiment | 19.04.2017

Atemlose Flamme

Früher brannten am Weihnachtsbaum noch echte Kerzen. Zum Löschen der Kerzenflamme benutzte man ein Löschhütchen. Mit diesem Versuch kannst du herausfinden, wie so ein Löschhütchen funktioniert.

-

Material!

  • schwer brennbare Unterlage
  • 3 Teelichte
  • 3 unterschiedlich große Gläser

Howto!
Platziere die 3 Teelichte auf der Unterlage und entzünde sie. Stülpe die 3 unterschiedlich großen Gläser über die Teelichte. Frage: Was für eine Rolle spielt die Größe der Gläser? Für genaue Ergebnisse kannst Du die Zeit mit einer Uhr stoppen.

Achtung: Experimente mit Feuer nur mit deinen Eltern zusammen machen.

Info!
Der Name des Versuchs sagt es schon. Ohne Luft hat es das Feuer schwer. Luft gehört neben Brennbarem und genügend Temperatur zu den drei Anforderungen, die Feuer benötigt. Es zeigt sich im Versuch, dass die Kerze im kleinsten Glas am schnellsten erlischt. Ihr fehlt der Sauerstoff der Luft, den sie verbraucht hat. Die größeren Gläser haben mehr Luft, also auch mehr Sauerstoff, den die Kerzen für ihre Feuer verwenden können. Wer es genau wissen möchte kann sogar erkennen, dass ein doppelt so großes Glas, die Kerze genau doppelt so lange brennen lässt.

zurück

Kommentare

Philipp , geschrieben am 08.06.2017 um 20:25

es ist ein altes experiment

Arduino , geschrieben am 24.04.2017 um 20:55

Wir haben immer noch echte Kerzen am Weihnachtsbaum

Das könnte dich auch interessieren